. . . nach meiner/unserer speziellen art.
nicht wirklich hausmannskost, sondern eher leicht, aber trotzdem deftig.

ich kaufe dafür immer die Jumbo-Bohnen

weil ich aber die schalen, egal wie weich und lange gekocht sie sein mögen, nunmal nicht runtergeschluckt bekomme, pelle ich sie, nach dem sie mind. 12 stunden eingeweicht waren.


in der schwarzen schale sind die schalen, vorne die eingeweichten bohnen, und links im topf die geschälten bohnen ( lassen sich gekochte wie mandeln aus der schale drücken) und die (bereits geachtelten und in stücken geschnittenen 6 kleinen) kartoffeln.

dazu kommt
– 1 bund Suppengrün ( gewaschen, geschält, geputzt, klein gewürfelt)
– 1 Zwiebel
– knoblauch nach geschmack
– 1 paprika in kleine würfel geschnitten


alles kommt ( bei mir) in den schnellkochtopf
– mit wasser bedeckt
– dazu kommt eine kleine büchse Tomatenmark, gut einrühren
– salz je nach menge und topfgröße, bei mir (auf 500 gr bohnen) 2 TL
– 1/2 TL Paprikapulver/edelsüß

und als fleischbeilage habe ich den „abschnitt“ des parmaschinkens, ca 300 gr, mitgekocht.

nach dem abkühlen abschmecken – und wer es mag, auch noch schärfe rein.

obenauf kommt frisch geschnittene petersilie.

– servier-bild folgt –